Zuverlässigkeitsüberprüfung

 

Personal aller Kategorien (unbefristet und befristet Beschäftigte, Leiharbeitnehmer, Fahrer) mit Zugang zu identifizierbarer Luftfracht, welches eine Sicherheitsschulung nach Kap. 11.2.7 oder 11.2.3.9 der DVO (EU) 2015/1998 erhalten soll, benötigt eine Überprüfung der Zuverlässigkeit.

 

 

Die Überprüfung der Zuverlässigkeit kann durch eine:

  • beschäftigungsbezogene Überprüfung gemäß Kapitel 11.1.4 des Anhangs der DVO (EU) 2015/1998 (bbÜ)
  • behördliche Zuverlässigkeitsüberprüfung nach § 7 Abs. 1 LuftSiG (ZüP)
  • Ü 2- oder Ü 3- Sicherheitsüberprüfung nach § 9 oder § 10 SÜG

 

Fremddienstleister (Arbeitnehmerüberlassung) müssen einer Zuverlässigkeitsüberprüfung nach §7 LuftSiG unterzogen werden.

 

Bitte beachten Sie auch die aktuelle gesetztliche Entwicklung zu diesem Thema. Sobald das neue Luftsicherheitsgesetz verabschiedet wurde, informieren wir Sie hier über Änderungen.

 

 

Wir sind Mitglied im:
bdsw

Die AKOS GmbH ist ein von der

IHK geprüfter und nach dem

Berufsbildungsgesetz anerkannter

Ausbildungsbetrieb.